Clemens Clausen
 
Mentale Strategien

Semita Bellator ist ein Kampfkunstsystem und ein Bewegungskonzept welches ursprünglich aus dem Hiebfechten (Skirmen, Escrima) entstanden ist, wie wir es aus den alten Fechtschulen Europas kennen. Wie auch damals wird im Training mit einem Holzstock gearbeitet, um Verletzungen auszuschließen. Die Arbeit mit einem Kurzstock oder einem Langstock, welcher unter anderem auch als ein Platzhalter für andere Gegenstände zu sehen ist, steht so im Trainingsmittelpunkt. Diese Stocktechniken sind motorisch übertragbar auf das waffenlose Training, was das Lernen erleichtert. Es werden alle Distanzen zum Gegenüber mit einbezogen und der ganze Körper ist kontrolliert im Training involviert. Zu den Techniken ohne Stock gehören Bein-, Hand-, Ellenbogen-, Knie-,Wurf- und Hebeltechniken. Durch seine Biomechanik ist es sehr gut geeignet, um die allgemeinen koordinativen Fähigkeiten zu entwickeln und zu verbessern. Es fördert das Körpergefühl und das Bewusstsein seinen Körper als ein unglaubliches Werkzeug zu erkennen, welches sich permanent auf einander abgestimmt. So werden wir auch im Alltag genauer hinschauen, was sinnvoll für unseren Körper ist und was nicht.

Die Bewegungskonzepte erfordern motorische und koordinative Fähigkeiten, die im Training vermittelt werden. Ein zusätzlicher Vorteil liegt hier in der Gehirnleistung, neue neuronale Verbindungen wachsen zu lassen, wobei sich die Gehirnhälften synchronisieren. Im Alltag ist es spürbar an einer verbesserten nervlichen Belastbarkeit, wie auch am angenehmen Nebeneffekt der verbesserten Reaktionsfähigkeit, Stressreduktion und einer gesteigerten Konzentrationsleistung. Das Semita Bellator System ist darauf ausgelegt, ökonomische Bewegungen miteinander so zu verketten, dass sie sich sinnvoll ergänzen. Sie bauen aufeinander auf und folgen der dreidimensionalen Körpergeometrie. Die erlernten Bewegungsmuster werden intensiv verinnerlicht und in immer widerkehrenden Abläufen im Unterbewusstsein gespeichert, wo sie in einer Selbstschutzsituation kontrolliert reflexartig abgerufen werden können. Es wird darauf Wert gelegt, dem Gehirn immer neue Reize und motorische Herausforderungen anzubieten, um sich weiterhin neuen Gegebenheiten im Alltag, schnellstmöglich anpassen zu können.  

 

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram
LinkedIn